Wertermittlung für Wohnungen, Häuser, Grundstücke

Kaufpreis aus dem Kaffeesatz?

Wertermittlung

Das Wichtigste bei einem Immobilienverkauf ist sicherlich der Preis. Es kursieren die unterschiedlichsten Geschichten, wie man den richtigen Preis herausbekommt.
Oft herrscht auch die Meinung vor, einfach einen hohen Preis anzusetzen und sich „im schlimmsten Fall“ runterhandeln zu lassen. Das Motto: „Die Hoffnung stirbt zuletzt“.
Dabei ist es längst erwiesen, dass ein zu hoher Preis zu Verlusten führt. Warum?

1.    Die Vermarktung dauert länger und Zeit ist Geld. Denn eine Immobilie kostet IMMER Unterhalt.
2.    Kaufinteressenten beobachten den Markt sehr genau. Sie verfolgen mit, wie lange und zu welchem Preis ein Objekt auf dem Markt ist. Gibt es dann Reduzierungen, wird gepokert und noch etwas mehr gewartet. Der Preis fällt weiter.

Die Kreissparkasse Köln hat hierzu eine Facebook und Expertenbefragung durchgeführt. Fazit: Lag der Angebotspreis bei etwa 105% des Wertes, lag die durchschnittliche Verweildauer bei etwa 2 Monaten und der Kaufpreis bei knapp 100% des Angebotspreises.
Lag der Angebotspreis bei etwa 120%, stieg die Verweildauer auf durchschnittlich 13 (!) Monate und der letztendliche Verkaufspreis sank auf fast 80% (!) des Angebotspreises.

Doch wie kommt man nun auf den richtigen Marktwert? Muss man einen Gutachter einschalten?

Sie wollen den Preis Ihrer Immobilie wissen (hier geht’s zur Wertermittlung)? In den meisten Fällen, braucht man keinen Gutachter. Doch ein Spezialist (möglichst) vor Ort, ist immer eine gute Wahl. Dies kann ein Gutachter sein, aber auch ein Immobilienfinanzierer (örtliche Sparkasse) oder eben ein Immobilienmakler mit dem nötigen Know-how. Dieser kennt den regionalen Immobilienmarkt, weiß um die Entwicklung und das zukünftige Potential. Außerdem ist er vor Ort gut vernetzt und kann schon aus diesem Grunde oft einen potentiellen Interessenten aus seiner Datenbank ansprechen.

Um den richtigen Marktwert Ihrer Immobilie zu berechnen benötigt er die genaue Lage, denn Grundstückspreise variieren oft schon von einer Straße zur anderen, die Grundstücksgröße, einen aktuellen Grundbuchauszug (hier kann man erkennen, wer überhaupt der Eigentümer ist, ob es Belastungen gibt, etc.), einen Lageplan, Baugenehmigungen, Grundrisse und Schnitte, eine Baubeschreibung, Fotos, eventuelle Einschränkungen durch die Nachbarn müssen geprüft werden (z.B. Grenzbebauungen), Baubeschränkungen durch schützenswerte Tiere und Pflanzen (Fällgenehmigungen) müssen geprüft werden, vergangene und zukünftige Erschließungsmaßnahmen kontrolliert werden, usw. usf.

Doch keine Panik: Ein Fachmann kümmert sich selbständig um die Besorgung relevanter Unterlagen. Er weiß, welche Ämter er konsultieren muss und nimmt Ihnen so sehr viel Arbeit ab. Und sollten Sie einen Immobilienmakler beauftragen, dann kostet Sie dieser Service nicht einmal etwas. Ein weiterer Vorteil ist, dass er wahrscheinlich auch über eine entsprechende Interessentendatei verfügt.

Am einfachsten ist dieser Weg: Unter der obigen Eingabemaske können Sie selbst Ihre Objektdaten eintragen. Das geht schnell, ist einfach und bringt Ihnen eine hervorragend ausgearbeitete Expertise zum Wert Ihrer Immobilie.

Natürlich können Sie uns auch unter 030 260775 61 oder 03329 697279 anrufen und einen Termin vereinbaren. Wir freuen uns auf Sie und helfen Ihnen gern den richtigen Immobilienwert herauszufinden.

MAK Immobilien- und Maklermanagement e.K.

Rufen Sie uns an. Wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch.

030 260 775 60
Kontakt Kontakt
Direktkontakt
Anschrift

MAK Immobilien- und Maklermanagement e.K.
Kurfürstendamm 21 (7. Etage)
10719 Berlin

Kontakt

Telefon 030 260 775 60
Fax 030 260 775 59
E-Mail info@mak-immobilien.de