Potsdam-Golm

Geschichte und Geschichten über Golm (Potsdam)

Golm, heute ein Ortsteil von Potsdam; der Name wurde geprägt von slawischen Siedlern des 9. bis 11. Jahrhunderts. Die Bedeutung kommt aus dem westslawischen von „chelm“ Hügel. Die älteste urkundliche Erwähnung Golms geht auf das Jahr 1289 zurück. 1695 ließen sich Schweizer Landwirte in Golm und Umgebung nieder und beeinflussten dieses Gebiet nachhaltig. 

Der Schauspieler Werner Funck lebte von 1930 bis 1951 in Golm, In der Heide. Das Ehepaar Funck zog etwa 1930 nach Golm. Auf ihrem neu erworbenen Grundstück In der Heide widmeten sie sich der Zucht der großen, eleganten und lieben Hunde, der Deutschen Dogge. Der Schriftsteller Paul Eipper schließlich war es, der mit seinem Buch „Die gelbe Dogge Senta“ 1936 der Golmer Doggen-Zucht ein literarisches Denkmal setzte. Die letzten Doggen aus der Golmer Zucht gab es im Herbst 1975 In der Heide.

Es gibt aber noch mehr zu sehen in Golm. Zum Beispiel das Gut „Schloss Golm“. Hier erholten sich schon vor ca. 70 Jahren Marlene Dietrich, Marika Röck oder Harry Piel.

Erbaut wurde es zwischen 1912 und 1914 im Auftrag von Niuta von dem Bottlenberg.

Von 1948 bis 1993 befand sich der Rundfunksender Golm für Mittelwelle hier. Dafür wurde ein 100 m hoher Holzturm gebaut, leider wurde dieser Turm als einer der höchsten Holzbauten der DDR, am 27.10.1979 wegen Baufälligkeit gesprengt.

 

Einen großen Aufschwung erlegte Golm durch die Ansiedlung einiger wissenschaftlicher Institute im Wissenschaftspark Potsdam-Golm, wie z.B. das Max-Planck-Institut, Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie.

Golm ist gut mit der Regionalbahn der Strecken Potsdam – Hennigsdorf – Wustermark zu erreichen. Seit 2011 werden zusätzlich Züge zwischen Potsdam und Flughafen Schönefeld über Golm geführt.

Die Immobilienpreise sind auch hier in den letzten Jahren stark angestiegen. Einen Durchschnittswert festzulegen ist jedoch kaum möglich, da das Angebot sehr gering ist.

Ob Sie mieten oder kaufen, vermieten oder verkaufen wollen; Wir sind gern für Sie da. Versprochen.

MAK Immobilien- und Maklermanagement e.K.

Rufen Sie uns an. Wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch.

030 260 775 60
Kontakt Kontakt
Direktkontakt
Anschrift

MAK Immobilien- und Maklermanagement e.K.
Kurfürstendamm 21 (7. Etage)
10719 Berlin

Kontakt

Telefon 030 260 775 60
Fax 030 260 775 59
E-Mail info@mak-immobilien.de